Top Infos aus erster Hand über Innovationen und technische Entwicklungen

Über 70 Ausbilder des Gebäudereiniger-Handwerks aus dem ganzen Bundesgebiet informierten sich zwei Tage lang über aktuelle technische Entwicklungen und Produktneuerungen in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Gastgeber war die tana- Chemie GmbH, eine Gesellschaft der Werner & Mertz Gruppe. Veranstaltet wurde der Fachkongress vom Verein für Reinigungstechnik e.V.

„Das Gebäudereiniger-Handwerk ist das beschäftigungsstärkste Handwerk Deutschlands: Jeder hundertste Arbeitnehmer in der Bundesrepublik ist in dieser Branche tätig, rund 600.000 Beschäftigte insgesamt! Für uns ist es deshalb eine große Ehre, die Ausbilder dieses modernen und wichtigen Wirtschaftszweigs bei uns begrüßen zu können“, betonte Clemens Berrisch, Leiter technisches Marketing bei tana-Chemie.

Der Hersteller für professionelle Reinigungsmittel führte zusammen mit Experten der Unternehmen Vileda Professional (u.a. Bodenwischsysteme, Tücher und Reinigungswagen), Miele Professional (u.a. Wäscherei- und Spültechnik) und Kimberly-Clark Professional (u.a. Waschraumhygiene und Arbeitsschutzprodukte) mehrere Workshops durch, in denen die Ausbilder ihr Wissen und ihre Expertise anhand von Vorträgen und Praxisbeispielen vertiefen und sich mit Kollegen austauschen konnten.

Jürgen Otterbein, Anwendungstechniker bei tana-Chemie, erklärte beispielsweise, wie methodisch ein ganz neues System der Restaurierung eingepflegter Böden aussehen kann und dabei Zeit- und Kosteneffizienz gesteigert werden und führte dies im Praxisteil auch selbst direkt anschaulich vor. Dabei stellte die tana-Chemie GmbH vor allem die Mischung aus Effektivität (Ökonomie), Umweltschutz (Ökologie) und Anwendersicherheit (Soziales) bei ihren Produkten in den Fokus. So wurde auch das neue mobile Dosiersystem Quick & Easy von green care PROFESSIONAL vorgestellt, das aufgrund seiner Verbindung von Nachhaltigkeit, Effizienz und Ergonomie vor kurzem mit dem Amsterdam Innovation Award 2016 ausgezeichnet wurde.

Petra Primus, Key Account Professional Deutschland, und Michael Fuchs, Kundendienstmeister bei Miele Professional, informierten die Ausbilder über spezielle Systemlösungen für zeitgemäße Mopp-Wäsche. Voraussetzung für fachgerechte Aufbereitung ist die Bedarfsermittlung, denn der jeweilige Einsatzzweck entscheidet über das geeignete Gerät. Weitere Themen behandelten die richtige Beladung bezogen auf die Füllmengen der Waschmaschinen, das Füllverhältnis/Flottenverhältnis, die Spezialprogramme für den jeweiligen Anwendungsbereich, die wirtschaftliche Aufbereitung im Objekt sowie das Thema Hygiene und Desinfektion.

Für Vileda Professional stellten Mario Peikert, Leiter der Anwendungstechnik, und Michael Balzer, Bezirksleiter Frankfurt, den Teilnehmern ihre neueste Entwicklung vor: Das Microfasertuch „MicronQuick“. Dieses wird dank neuster Technologie aus der feinsten Microfaser am Markt gefertigt, was zu einer noch tieferen und effektiveren Reinigung führt. Zudem erhöht sich die mechanische Stabilität der Tuchoberfläche um 40 Prozent. Auch das speziell für die Reinraum-Reinigung geeignete Sortiment wurde vorgestellt und den Besuchern ausführlich erläutert.

Über Arbeits- und Gesundheitsschutz informierte Thorsten Kohn im Auftrag von Kimberly-Clark. Am Beispiel Schutzhandschuhe machte er deutlich, welche Gesetze es zum Haut- und Handschutz gibt und wie sich Anwender durch die Wahl der richtigen Handschuhe vor Chemikalien, Mikroorganismen oder mechanischen Risiken schützen können. Zudem präsentierte Kimberly-Clark mit SCOTT® MAX die derzeit längste Papierhandtuchrolle auf dem Markt, um die Effizienz im Dienstleistungsbereich zu steigern.

Neben den Workshops konnten die Gebäudereiniger-Ausbilder im Rahmen einer Werksbesichtigung die für ihre Nachhaltigkeit LEED-Platinum zertifizierte Hauptverwaltung von Werner & Mertz sowie die Produktionsstätte der weltweit ersten Reinigungsflaschen aus 100 Prozent PE-Recyclat aus dem Gelben Sack besuchen, die tana-Chemie Anfang September auf den Markt gebracht hat.

Clemens Berrisch, Leiter technisches Marketing bei tana-Chemie.
Detlev Lange (2. v.r.), Geschäftsführer der Landesinnung Hessen und des Vereins für Reinigungstechnik, im Gespräch mit Clemens Berrisch (l.), Leiter technisches Marketing bei tana-Chemie, und zwei Fachkollegen.
Jürgen Otterbein, Anwendungstechniker bei tana-Chemie, führte im Praxisteil ein ganz neues System der Restaurierung eingepflegter Böden vor.
Jürgen Otterbein, Anwendungstechniker bei tana-Chemie, führte im Praxisteil ein ganz neues System der Restaurierung eingepflegter Böden vor.
Für Vileda Professional stellte Michael Balzer, Bezirksleiter Frankfurt, den Teilnehmern ihre neueste Entwicklung vor: Das Microfasertuch „MicronQuick“.
Michael Fuchs, Kundendienstmeister bei Miele Professional, informierte die Ausbilder über die richtige Beladung und Füllmenge der Waschmaschinen.
Über Arbeits- und Gesundheitsschutz informierte Thorsten Kohn im Auftrag von Kimberly-Clark.
Über Arbeits- und Gesundheitsschutz informierte Thorsten Kohn im Auftrag von Kimberly-Clark.

Copyright Fotos: fotodesign-mainz.de/ tana-Chemie GmbH