WorldStar Packaging Award für Werner & Mertz und ALPLA

Flaschen aus 100-Prozent HDPE-Recyclat!

Auszeichnung für Recyclat-Initiative. Für ihre Entwicklung von Flaschen aus 100 Prozent HDPE-Recyclat aus der Quelle „Gelber Sack“ erhalten Werner & Mertz, der Flaschenhersteller Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG und der Grüne Punkt den WorldStar Packaging Award in der Kategorie „Household“. Das gab die Wettbewerbsjury der World Packaging Organisation (WPO) in Rio de Janeiro bekannt. Die Jury lobte die außerordentliche Pionierleistung zugunsten echter Materialkreisläufe und der Schonung von endlichen Ressourcen.

„Mit dieser Entwicklung von PE-Verpackungen aus Post Consumer Recyclat haben wir gezeigt, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht.“ (Reinhard Schneider, Inhaber von Werner & Mertz und Initiator der Recyclat-Initiative)

Dass Werner & Mertz mit seiner strategischen Ausrichtung im Verpackungsbereich - und das selbstverstänldich auch in der PEOFESSIONAL Sparte - auf dem einzig richtigen Weg ist, wird durch die „Plastikstrategie der EU“ mehr als bestätigt …

Europäische Plastikstrategie

Die Europäer erzeugen jedes Jahr ca. 25,8 Millionen Tonnen Kunststoffabfälle. Weniger als 30 Prozent davon werden für das Recycling gesammelt. Wie mit Plastik in der EU künftig umgegangen werden soll, hat die EU-Kommission am 16. Jänner 2018 in einer ersten europäischen Strategie dargelegt.

„Wenn wir nicht die Art und Weise ändern, wie wir Kunststoffe herstellen und verwenden, wird 2050 in unseren Ozeanen mehr Plastik schwimmen als Fische“, sagte der Erste Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans. „Die einzige langfristige Lösung besteht darin, Kunststoffabfälle zu reduzieren, indem wir sie verstärkt recyceln und wiederverwenden. Mit der EU-Strategie für Kunststoffe treiben wir ein neues, stärker kreislauforientiertes Geschäftsmodell voran. Wir müssen in innovative neue Technologien investieren, die unsere Bürger und unsere Umwelt schützen und gleichzeitig unsere Industrie wettbewerbsfähig halten.“

Nach den neuen Plänen sollen ab 2030 alle Kunststoffverpackungen auf dem EU-Markt recyclingfähig sein; der Verbrauch von Einwegkunststoffen wird reduziert und die absichtliche Verwendung von Mikroplastik beschränkt. © Europäische Union, 1995-2017