Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Ausgezeichneter Einsatz
für die Umwelt

Zertifizierungen: Der Nachweis für unseren Fortschritt

Unser Green Care Professional Portfolio bietet ein breites Sortiment zertifizierter Produkte an. Für alle Anwendungsbereiche gibt es Produkte, die mindestens eine Zertifizierung vorweisen. Dies unterscheidet uns von anderen Herstellern und soll verdeutlichen, dass echte Nachhaltigkeit vom gesamten Unternehmen gelebt werden muss, um glaubwürdig zu sein. Wir sind in der Branche der Pionier mit den meisten Cradle to Cradle® zertifizierten Produkten und stolz darauf, nicht nur für unsere Rezepturen, sondern auch für unsere Verpackungen, die Kreislauffähigkeit belegen zu können.

An unseren Produktionsstandorten in Mainz und Hallein setzen wir höchste Qualitäts- und Umweltstandards um, die sich in unseren Unternehmenszertifizierungen widerspiegeln:

Ganzheitliche Nachhaltigkeit ist multidimensional

Zahlreiche Aspekte müssen abgedeckt werden

Rezeptur
Geht die Extrameile: Green Care Professional
Tenside aus europäischem Ursprung
Verpackung
Geht die Extrameile: Green Care Professional
Post-Consumer Recyclat aus dem Gelben Sack in Flaschen und Verschlüssen
Produktion & Lieferkette
Geht die Extrameile: Green Care Professional
Eigene Wasseraufbereitung sowie Stromerzeugung mit Wind- und Solarenergie
Geht die Extrameile: Green Care Professional

Produktzertifizierungen


Cradle to Cradle

Cradle to Cradle

Die Zertifizierung basiert auf den Prinzipien von Ökoeffektivität, die von dem Architekten William McDonough und dem Verfahrenstechniker und Chemiker Prof. Dr. Michael Braungart entwickelt wurden. Das Ziel ist es, Produkte so zu gestalten, dass sie am Ende ihres Lebenszyklus in biologischen oder technischen Kreisläufen zurückgeführt werden können. Die C2C-Zertifizierung betrachtet ein Produkt ganzheitlich, da die Bewertung anhand von fünf Kategorien stattfindet:
  1. Materialgesundheit: Es wird darauf geachtet, dass alle Materialien im Produkt für Mensch und Umwelt unbedenklich sind.
  2. Produktkreislauf: Die Materialien sollen nach Gebrauch leicht wiederverwertet bzw. kompostiert werden können.
  3. Saubere Luft und Klimaschutz: Der Herstellungsprozess soll positive Auswirkungen auf die Luftqualität, die Versorgung mit erneuerbaren Energien und die Bilanz der klimawirksamen Treibhausgase haben.
  4. Wasser- und Bodenschutz: Der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser und dem Bodenökosysteme ist ein wichtiger Aspekt der Zertifizierung.
  5. Soziale Verantwortung: Die Hersteller müssen sich für die Einhaltung der Menschenrechte und die Anwendung fairer und gerechter Geschäftspraktiken einsetzen.
Neben der Rezeptur kann auch die Verpackung des Produktes anhand der C2C Kriterien mitbewertet werden. Die C2C-Zertifizierung wird von der gemeinnützigen Organisation Cradle to Cradle Products Innovation Institute verwaltet. Im Vergleich zu herkömmlichen Ecolabels unterscheidet sich die C2C-Zertifizierung durch ihren ganzheitlichen Ansatz und ihre Betonung auf Kreislaufwirtschaft. Die Zertifizierungsergebnisse werden in verschiedene Stufen – Gold, Silber und Bronze – unterteilt. Green Care Professional bietet das breiteste Cradle-to-Cradle Produktportfolio  professioneller Reinigungsmittel.

Typ-I-Ecolabel

Typ-I-Ecolabel sind Umweltzeichen, die nach den Kriterien der ISO 14024 „Umweltkennzeichnungen und -deklarationen – Typ I-Umweltkennzeichnungen – Grundsätze und Verfahren“ zertifiziert sind. Diese Ecolabel zeichnen sich durch ihre Transparenz und Glaubwürdigkeit aus, da sie durch eine unabhängige Stelle herausgegeben werden. Die Typ-I-Ecolabel sind deshalb eine wichtige und ausreichende Bedingungen für viele Ausschreibungen. Jedes Green Care Professional Produkt erhält ein Typ-I-Ecolabel (Ausnahme Biobact Scent). Europäische Ecolabel konzentrieren sich weitgehend auf die Steigerung der Ökoeffizienz. Ecolabel Produkte sind weniger umweltschädlicher, es ist jedoch weiterhin möglich Materialien irreversibel zu verbrauchen sowie fossile Rohstoffe und Energien zu nutzen.
Zudem nivelliert das Qualitätsniveau aller ausgezeichneten Produkte, da es keine weitergehende Differenzierung jenseits der Kriterien fördert durch eine Abstufung des Zertifizierungsergebnis. Einzelne europäische Länder haben die Möglichkeit auf Basis des EU-Ecolabel ein eigenes länderspezifisches Typ-I-Ecolabel zu entwickeln. Die Kriterien können je nach Region und Schwerpunkt variieren, dürfen jedoch nicht schwächer sein, als die Forderungen des EU-Ecolabel. Beispiele sind der Blaue Engel (Deutschland) oder der Nordic Swan (nördische EU-Länder).

EU Ecolabel

EU Ecolabel

Das europäische Eco-Label (die Umweltblume) ist die treibende Kraft für besonders umweltfreundliche Rezepturen in Reinigungsmitteln. Die Umweltblume wurde Mitte der 90er Jahre als europäisches Umweltzeichen geschaffen. Sie umrahmt alle nationalen Umweltzeichen und schreibt hohe Anforderungen für umweltfreundliche Produkte vor. Viele unserer Reiniger für ganz Europa besitzen inzwischen eine Eco-Label-zertifizierte Rezeptur. Umweltfreundliche Rezepturen nach höchstem europäischen Umweltstandard. Das 1992 eingeführte freiwillige Zeichen hat sich im Laufe der Zeit zu einer Referenz für Verbraucherinnen und Verbraucher entwickelt, die mit dem Kauf von entsprechenden Produkten die Umwelt schonen wollen.
Nordic Swan

Nordic Swan

Der Nordic Swan ist das Nordische Umweltzeichen. Das Nordische Umweltzeichen zertifiziert Produkte, auch chemische Reinigungsmittel, hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit. Green Care Professional-Produkte, die das Nordische Umweltzeichen tragen, erfüllen dessen strenge ökotoxikologische Anforderungen. Ursprünglich war der Nordic Swan für den skandinavischen Raum gedacht. Inzwischen tragen auch Produkte, die außerhalb Skandinaviens vermarktet werden, das Nordische Umweltzeichen. Der Nordic Swan wird in einigen Kategorien vergeben, in denen kein Europäisches Ecolabel an chemische Reinigungsmittel verliehen wird, so z.B. für Maschinengeschirrreiniger.
Österreichisches Umweltzeichen

Österreichisches Umweltzeichen

Das Österreichische Umweltzeichen ist spezifisch für den österreichischen Markt konzipiert, was es besonders relevant und anerkannt in Österreich macht. Im Gegensatz zum EU-Ecolabel sind keine gebrauchsfertigen Sprühanwendungen für Allzweckreiniger zulässig. Dafür ist eine Zertifizierung von Bodenpflegemitteln mit dem Österreichischen Umweltzeichen möglich.
Air Label A+

Air Label A+

Air Label Score is the first international label that distinguishes products which guarantee high indoor air quality. The development is based on ISO 16000-3, ISO 16000-6 and ISO 16000-9, all of which relate to indoor air pollution. Every tested product is given a score of A+ (very low emissions) to C (high emissions) that reflect the toxicity risk from inhaling the detected pollutants. Green Care Professional offers a broad product portfolio with an A+ Air Label Score.

Verpackungszertifizierungen


RAL Gütezeichen Recycling Kunststoff

RAL Gütezeichen Recycling Kunststoff

Das „RAL Gütezeichen Recycling Kunststoff“ kennzeichnet, dass Kunststoffe aus haushaltsnahen Sammlungen, wie dem Gelben Sack, gewonnen wurden. Die Qualitätsanforderungen stellen sicher, dass man den Ursprung der Kunststoffe in jeder Phase des Prozesses nachvollziehen kann. Es wird nachverfolgt, woher die Kunststoffe kommen, angefangen bei der Sortierung in Recyclinganlagen bis zur Verwendung des wiederverwerteten Materials in neuen Produkten. Durch das RAL Gütezeichen wird dargestellt wie hoch der prozentuale Einsatz von Post-Consumer-Recyclat in der gesamten Primärverpackung ist (z.B. Flaschenkörper + Verschluss + Etikett). Die Verpackungen der Green Care Professional Range können durch das RAL Gütezeichen ihren hohen Recyclatanteil in der gesamten Primarverpackung nachweisen.

Gebäudezertifizierungen


LEED

LEED

LEED steht für Leadership in Environmental & Energy Design, mit dem hochwertige ökologische Gebäude klassifiziert werden. Sie dient als Leitfaden und Anreiz für die Entwicklung und Umsetzung nachhaltiger Bauprojekte. LEED wurde vom U.S. Green Building Council (USGBC) entwickelt und gilt als eine der weitverbreitetsten Zertifizierungen für grüne Gebäude weltweit. 2012 erhielt die Hauptverwaltung in Mainz mit „LEED Platinum“ die anspruchsvollste Nachhaltigkeits-Zertifizierung für Gebäude. Der Neubau war damit Deutschlands erste Industrieverwaltung dieser höchsten Auszeichnungsklasse. Bestechend ist vor allem das Energiekonzept: Mittels Windkraft, Photovoltaik und geothermischer Grundwassernutzung erzeugt der Neubau 20 Prozent mehr Energie, als er für den laufenden Betrieb benötigt.

Unternehmenszertifizierungen


EcoVadis Platinum

EcoVadis Platinum

Die Ecovadis-Zertifizierung ist ein Bewertungssystem für die Nachhaltigkeitspraktiken von Unternehmen. Die Bewertung des Unternehmens findet in vier Kategorien statt: Arbeits- und Menschenrechte, Ethik, nachhaltige Beschaffung, Umwelt. Das Gesamtergebnis wird in den Abstufungen Bronze, Silber, Gold und Platin angegeben. Für die einzelnen Kategorien erfahren die Unternehmen zudem ihre erreichte Punktzahl. Die Ecovadis-Zertifizierung ist somit ein Instrument, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Nachhaltigkeitspraktiken zu verbessern und Transparenz in Bezug auf ihre sozialen und ökologischen Auswirkungen zu schaffen. Die Tana-Chemie konnte im Jahr 2022 bereits zum zweiten Mal in Folge (2021 und 2022) ihre EcoVadis Platinum Zertifizierung verteidigen. Die Tana-Chemie zählte somit zu den nachhaltigsten Firmen weltweit, da die Bestnote nur an ein Prozent aller Unternehmen vergeben wird.
EMAS

EMAS

Die EMAS-Zertifizierung (Eco-Management and Audit Scheme) ist eine Auszeichnung der Europäischen Union für Unternehmen, die besonders umweltfreundlich handeln. EMAS hilft Unternehmen, ihre Umweltauswirkungen zu überprüfen und zu verbessern. Es gibt ihnen einen Rahmen, der sicherstellt, dass sie ihre Umweltleistung ständig messen, verbessern und darüber berichten. Seit 2003 lässt Werner & Mertz die Umweltauswirkungen am Standort Mainz und seit 2005 in Hallein (Österreich) freiwillig jährlich nach EMAS validieren.
DIN ISO 14001

DIN ISO 14001

Die DIN ISO 14001 ist die weltweit akzeptierte und angewendete Norm für Umweltmanagementsysteme. Die internationale Norm legt Anforderungen an das Umweltmanagementsystem fest, durch deren Erfüllung Unternehmen ihre Umweltleistung verbessern, rechtliche Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen. Die Einhaltung der Normanforderungen wird jährlich durch einen unabhängigen Auditor überprüft. Die Tana-Chemie GmbH in Mainz und die Werner & Mertz Professional Vertriebs GmbH in Hallein sind nach ISO 14001 zertifiziert.
DIN ISO 50001

DIN ISO 50001

Die DIN ISO 50001 ist die weltweit akzeptierte und angewendete Norm für Energiemanagementsysteme. Die internationale Norm legt Anforderungen an das Energiemanagementsystem fest, durch deren Erfüllung Unternehmen ihre Energieeffizienz gezielt steigern und die energetische Leistung kontinuierlich verbessern. Die Einhaltung der Normanforderungen wird jährlich durch einen unabhängigen Auditor überprüft. Die Tana-Chemie GmbH in Mainz und die Werner & Mertz Professional Vertriebs GmbH in Hallein sind nach ISO 50001 zertifiziert.